Rahmnudeln „Black & White“ | 13 Punkte – Weight Watchers

210415vegetarisch_geeignet210416

Es ist Montagabend kurz vor Mitternacht und ich habe keine auch nur schwache Ahnung was morgen in die Pfannen soll. Mir gehen die schrecklichsten Szenarien durch den Kopf. Das schlimmste ist Pizza bestellen – mein Gott – sowas darf ich doch nicht mal denken. Da graut mir vor mir selbst. Ist das nicht der Wahnsinn. Ich sitze an meinem Mac, könnte das Internet aufstarten und (Moment bitte, ich mach’s mal) aus 38’500’000 (!) geschrieben Achtundreissigmillionenfünfhunderttausend Rezepten eins heraus suchen. Eine Wahnsinnszahl. Im Gegensatz zu meinem Superhirn ist das Internet jederzeit bereit Auskunft zu geben. Doch bitteschön, wie soll ich das Ding denn anfragen? Suche Gericht für CHF 8.70, 12 Weight Watchers Punkte, Teigwaren und Fleisch“? Ich habe tatsächlich, nachdem ich den vorherigen Satz geschrieben habe, diesen schmunzelnd bei Google eingegeben. Ich schwöre, wirklich in dem Moment, vor zwei Minuten. Erwartet habe ich den Text: Keine Antwort auf Ihre Frage gefunden. Doch siehe – ich habe übrigens Tränen vor Lachen in meinen Augen – die Antwort war: Kampfdenkalorientierchen!!!

Eine super Antwort nur leider hilft sie nicht. Da gibt’s nur noch eins, ab ins Bett. Mit Sicherheit schlafe ich mit einem grossen Lächeln im Gesicht ein. Wäre doch gelacht, wenn mir nicht im Schlaf das richtige Gericht einfällt.

Unterdessen ist es Dienstag, ich öffne den Kühlschrank um Futter für unsere Vierbeiner herauszunehmen und sehe wunderschöne, vergessene Badische Spargeln. Somit war unser Mittagessen klar.

Rezept: Getrocknete Morcheln eingeweicht, das Wasser in einen kleinen Topf gegeben und reduziert. Spargeln geschält, in mundgerechte Stücke geschnitten, im Salzwasser gegart, abgetropft und auf die Seite gestellt. In einem Topf die Morcheln zusammen mit dem Halbrahm (1dl für 4 Personen) erwärmt, mit Salz und Fond von Liebig abgeschmeckt, dann die Spargeln dazu gegeben und auf kleinster Flamme warm gehalten. Hühnerfleisch (120g*) in Würfel geschnitten, mit wenig Salz und Pfeffer gewürzt. Nudeln (70g trocken) in kochendes Wasser gegeben, sobald diese al dente waren das Wasser abgeschüttet und das Rahm-Morchel-Spargel-Gemisch dazu gegeben. Auf den vorgewärmten Tellern serviert. Die Hühnerbrust-Würfel kurz bei grosser Hitze angebraten über dem Gemisch drapiert.

Vegetarisch: Ohne Hühnerfleisch ist dieses Gericht vegetarisch.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.

Ein Kommentar

  1. Uiuiui, tönt das fein – vom Aussehen ganz zu schweigen. Das wird nächstens auf meinem Teller landen! Danke, danke für all die tollen Rezepte!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s