Paprikahuhn & Reis | 12 Punkte – Weight Watchers

050515ww_02_small

Die „Qual der Wahl“ beginnt jeden morgen von Neuem. Zur Wahl stehen die feinen Essen, die man und Frau kochen könnte. Die einen dürfen es nicht sein. Sie sind einfach zu kalorienreich. Andere sind zu teuer und passen nicht in unser Budget. Die nächsten hat an unserem Tisch irgendjemand nicht gerne. Weitere hatten wir erst vor kurzer Zeit in der Pfanne. Wieder andere habe ich keine Lust dazu. Für die nächsten fehlt es mir an Zutaten oder Küchenutensilien. So reduziert sich die Anzahl Möglichkeiten und die Qual wird immer schlimmer. Denn aus der „Qual der Wahl“ wird die „Qual was mach ich denn heute?“. Einmal mehr habe ich die Qual hinter mich gebracht. Die Pflicht ist erledigt, jetzt beginnt die Kür.

Rezept: Zwiebeln geschält und in lange Streifen geschnitten. Paprika entkernt, ebenfalls in Streifen geschnitten. Öl in eine Bratpfanne gegeben, die gewaschenen Hühnerbrüstchen (120g*) auf mittlerer Hitze angebraten (nicht ganz durch) und warm gestellt. Zwiebeln und Paprika in das Bratöl der Brüstchen gegeben, Paprika darüber gestreut, Bouillon dazu gegeben, durchmischt und bei kleiner Hitze köcheln lassen bis die Gemüse schön weich sind. Jetzt den Basmati (60g trocken) aufgesetzt und den Gemüsen wenig Halbrahm (25ml) und Saurer Halbrahm (25ml) zugeben. Mit Paprikagewürz und Salz abschmecken, mit Maisstärke andicken, die Hühnerbrüstchen in der Gemüsesauce nochmals erwärmen und zusammen mit dem Reis auf vorgewärmten Tellern servieren.

Siehe auch: Basmati, 05.02.15

Tipp: Die Schärfe kann mit der Art der Paprika gesteuert werden. Oder mit Peperoncini, mit denen das Öl „aromatisiert“ wird.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.

3 Kommentare

  1. Ähm. Das mag jetzt eine Verständnisfrage sein. Du brätst die Hähnchenbrust nur an, aber nicht durch. Und später nur erwärmen? Ist dann das Fleisch komplett gar?

    1. Hallo Deenah, ich habe etwas mehr als angebraten (nicht ganz durch). Dann warm gestellt, bei vielleicht 70°. In dieser warmhalte Phase geht der Garungsprozess auch weiter. Um ehrlich zu sein, unsere waren sogar ein kleines bisschen zu lange an der Wärme. Normalerweise mag ich weisses Fleisch wenn es gerade nicht mehr Rosa ist. Liebe Grüsse aus Zürich, Bernhard & Sabrina

  2. Lieber Chef
    Versuchs doch mal mit Fisch, oder wenn ich böse sein möchte: versuchs mit Sauerkraut :-))

    Bon appétit.
    Werner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s