Huhn & Lattich nach chinesischer Art | 11 Punkte – Weight Watchers

260815vegetarisch_geeignetvegan_moeglichww_03_small

Sabrina bringt morgen Hühnerbrüstchen mit. Es soll etwas Leichtes geben, denn es ist Mittwoch und damit Wiegetag. Im Kühlschrank ist noch ein Lattich, Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Lauch. Damit müsste sich ein asiatisch gefärbtes Gericht zusammen stellen lassen. Wir haben genügend Reis im Hause, Soja und Sesamöl, Ingwer, Sambal und Honig sind auch vorhanden. Daraus lässt sich etwas machen ohne zusätzliches einzukaufen. Nur noch die chinesischen Essschüsseln an die Wärme stellen und die Essstäbchen hervorsuchen. Dann kann das brutzeln auf chinesisch losgehen.

Rezept: Grob gehackte Zwiebel in Olivenöl mit Karotten angedünstet, später den geschnittenen Lauch und den feingeschnittenen Knoblauch beigegeben, mit Salz und Soja gewürzt und sobald auch der Lauch gar ist in einem Gefäss warm gestellt. Den Basmatireis (70g* trocken) gewaschen und zusammen mit einer feingehackten Zwiebel glasiert, gesalzen, Wasser dazugegeben und auf kleinster Hitze zugedeckt und 20 Minuten quellen lassen. Zwischenzeitlich die Hühnerbrüstchen (120g) grob geschnetzelt, mit Ingwer, Sojasauce, Sambal Badjak, Salz und einen Hauch Honig mariniert. Lattichblätter gewaschen, die harten Rispen weggeschnitten und in Streifen geschnitten, in der Bratpfanne kurz angedünstet und zu dem Karottengemisch gegeben. Sobald der Basmatireis gar ist mit dem Anbraten der geschnetzelten Hühnerbrust beginnen, anschliessend zu den Gemüsen gegeben. Zusätzlich Sojasauce, Sambal Badjak, 1 TL Honig mit 1 TL Maizena vermischt und in der Bratpfanne angedickt, dann mit den restlichen Zutaten vermischt. Den Reis in eine vorgewärmten Schale geschöpft und das Gericht über dem Reis verteilt.

Tipp: Von meiner Schwester habe ich vor kurzem indonesisches Soja erhalten. Es ist schmackhaft und weniger salzig als das gebräuchliche Kikkoman. Dazu bekam ich Sambal Badjak, es weniger scharf als Sambal Oelek und würziger. Sehr zu empfehlen.

Vegetarisch: Die Pouletbrust weglassen oder mit Quorn/Tofu ersetzen und das Gericht ist vegetarisch.
Vegan: Die Pouletbrust weglassen oder mit Quorn/Tofu ersetzen und das Gericht ist vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s