Salat & Salat | 13 Punkte – Weight Watchers

100915vegetarisch_geeignetww_04_small

Die gestrigen Hühnerbrüstchen waren sehr gross und damit zu schwer. Ich habe deshalb die Filets abgeschnitten und wieder in die Kühle gelegt. Dies passt mir gut, denn gestern Nacht wurde es heute Morgen. Ich hatte Besuch, nach dem Abwasch war es 01:00 Uhr und am Fernseher eine Übertragung des US Open. Eineinhalb Stunden später fand ich dann endlich auch noch den Weg ins Bett. Naja, kein Wunder bin ich heute faul, zu faul mein Hirn zu gescheiten Essideen anzutreiben. Sabrina und ich sind alleine und sie hat meinen, der Faulheit entsprungenen, Vorschlag ohne murren (Gedanken: Was ist denn mit der los?) akzeptiert. Der lautet: Pastasalat, Grüner Salat, gebratene Hühnerfilets und ein Ei. Nicht gerade eine Meisterleistung an Kreativität. Aber alles was dazu gehört ist im Haus, der übermüdete Schreiber muss nicht einkaufen, seine Faulheit siegt. Ich bitte um Entschuldigung für das lausige Rezept und den verblödeten Text. Ich verspreche, dass es morgen in alter Frische weitergeht. OK?

Rezept: Für die beiden Salate verschiedene Saucen gemacht. Für den Teigwarensalat (60g* trocken) eine cremigere Variation mit Mayonnaise (1EL, 90%), Apfelessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Senf. Für den grünen Salat eine süsslichere mit weissem Balsamico, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Feigensenf. DieTeigwaren in heissem Salzwasser gegart, in einem Bräter die in Würfel geschnittenen Karotten mit den fein geschnittenen Zwiebel zusammen gegart. Die Teigwaren abgegossen und mit den Karotten, den Zwiebeln, den Erbsen und dem Mais in die Salatsauce gegeben und vermischt. Die Pouletbrustfilets (90g) beidseitig gut angebraten, mit Salz, Pfeffer, einige mit Curry und andere mit Paprika gewürzt. Den grünen Salat gerüstet und zum Schluss in die Sauce gegeben. Auf grossen Tellern serviert, mit zwei Eihälften dekoriert.

Vegetarisch: Ohne Pouletfilets ein wunderbares vegetarisches Essen.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders  vermerkt.

2 Kommentare

  1. Hühnerbrüstchen sind auch gesund für Sportler. Weiss nicht mal, wer in New York gespielt und ob dort die leichte Koste auch erfolgreich war. Gegen Übermüdung hilft mit Hund Gassi gehen, 10 Kilometer joggen, ein Red Bull kippen. Besser Ingwertee oder Sekundenschlaf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s