Reis mit Erbsli, Karotten & Frankfurter | 12 Punkte – Weight Watchers

041115vegan_moeglichvegan_moeglichww_03_small

Noch bis Freitag sind wir unter Druck. Wäre da nicht unser Blog – wir würden wahrscheinlich nur Sandwiches vertilgen. Wir haben wirklich kaum Zeit warm zu kochen. Doch als ich an kalte Küche dachte, rümpften die jungen Damen schon ihre Nasen. Verwöhnte Dinger, leider bin ich selbst schuld. Das schnellste Gericht das mir in den Sinn kam ist ein Trockenreis. Ich brate noch kurz einige in Scheiben geschnittene Frankfurter, dämpfe Zwiebeln und Schütte eine Büchse Erbsen mit Karotten dazu. Das Büchsenfutter ist eine Schande und ich schäme mich dafür. Doch das schlimmste ist: Die Ladys werden es lieben. Diese pampigen grünen Kugellager wecken einfach Kindheitserinnerungen. Dazu einen Salat damit doch noch einige Vitamine den Weg in unseren Magen finden.

Rezept: Während der Reis (70g* trocken) im Salzwasser vor sich hin köchelt gebe wir feingehackte Zwiebel in die Bratpfanne. Sobald sie eine goldene Farbe angenommen hat, stellen wir sie beiseite. Jetzt die in Scheiben geschnittenen Frankfurter (1 pro Person) bei grösserer Hitze in die Bratpfanne geben, anbraten und sobald sie schön Farbe angenommen habende Hitze reduzieren, die Zwiebeln wieder dazu geben, ebenfalls die abgetropften Erbsen und Karotten beigeben und auch die erwärmen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem fertigen Reis vermischen. Auf warme Teller geben und servieren.

Vegetarisch: Ohne Frankfurter vegetarisch.
Vegan: Ohne Frankfurter vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s