Safranreis mit Huhn & Gemüse | 11 Punkte – Weight Watchers

181115vegan_moeglichvegan_moeglichww_03_small

Ich bin hin- und hergerissen. Soll ich oder soll ich nicht? Es geht um die Frage einen Trockenreis mit oder ohne Safran zu kochen denn: Das habe ich noch nie gemacht. Safran Risotto schon oft, aber Trockenreis? Ich bin mir nicht sicher ob das etwas gescheites wird, doch einen Versuch ist es wert. Dazu koche ich einige Gemüse, Kidneybohnen und Hühnerbrustwürfel, auf jeden Fall wird das farblich eine schöne herbstliche Angelegenheit. Nachtrag: Es war fein.

Rezept: Eine Zwiebel fein gehackt, glasiert, mit den in längliche Stücke geschnittenen Karotten in wenig Brühe gedämpft. Die Erbsen und die Kidneybohnen (60g*) zugegeben, mit Salz und Pfeffer gewürzt und erhitzt. Die in Würfel geschnittenen Pouletbrüste (120g) mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt, angebraten und warm gestellt. Den Reis (70g trocken) in Salzwasser zusammen mit dem Safran gegart. Den Reis mit dem Gemüse vermischt und auf vorgewärmten Tellern in die Mitte der Pouletstücke geschöpft.

Vegetarisch: Ohne Geflügel vegetarisch.
Vegan: Ohne Geflügel vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.

2 Kommentare

  1. Sagt ein Ei zum Spiegelei:
    „Warum nur immer Pouletwürfel
    anstatt auch einmal ein Ei?“
    Sagt das Spiegelei zum Ei:
    „Jetzt hör doch auf du Polterei,
    ein Würfel ist noch nie beim Werfen
    zerbrochen wie ein Ei.
    Drum lass‘ den Koch in Frieden
    mit seinen Würfeln ziehen,
    wir Eier bleiben lieber rund
    ei ei . . . sagt dir das Spiegelei.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s