Kartoffelstampf & Gemüsefleischsauce | 12 Punkte – Weight Watchers

050116ww_02_small

Wieder einmal etwas altmodisches aus dem letzten Jahrhundert. Eine Sauce die Zeit braucht zum köcheln. Gar nicht so viel Arbeit, nur rechtzeitig damit beginnen und lange auf kleiner Hitze sich selbst überlassen. Damit der Geschmack von allen Zutaten sich vermischen kann. Wir sprechen von einem Kinderessen. Einem Kartoffelstampf mit Sauce, Gemüse und Hackfleisch. Um ehrlich zu sein, ich liebe dieses einfache Gericht immer noch über alles. Stock ist einfach Schmatz, mit Sauce sogar  Superschmatz. Manchmal muss ich mich zurückhalten um den Teller nicht auszulecken. Wie ein Kind, ein grosses halt. Ganz wichtig: Die Sauce hat in einem kleinen See serviert zu werden, damit sie mit dem Stock vermischt werden kann. Nur so schmeckt’s richtig.

 PS: Ausnahmsweise liebe ich in diesem Gemisch Büchsenerbsen!

Rezept: Die gehackten Tomaten bei mittlerer Hitze in einen Topf gegeben. In einer Pfanne nacheinander die gehackten Zwiebeln angeschwitzt, das gehackte Rindfleisch (100g*) portionenweise angebraten und die Karottenwürfel in etwas Brühe vorgekocht. Alles vorzu in den Topf gegeben. Ein Lorbeerblatt, das Tomatenmark, die Selleriewürfel und die in heissem Wasser aufgelösten Saucenwürfel ebenfalls beigemischt. Mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt und danach ca. eineinhalb Stunden köcheln lassen. Zwischendurch umrühren und nötigenfalls Flüssigkeit hinzufügen. Ganz am Schluss noch die Büchsenerbsli in die Sauce gegeben und vermischen.
Geschälte Kartoffeln (250g), in gleichmässige Würfel geschnitten, in kochendes Salzwasser gegeben. Gegart, das Wasser abgegossen und die Kartoffeln gestampft. Milch (1dl, Drink), Salz und wenig Muskat dazugegeben, alles gut vermischt.
Auf den vorgewärmten Tellern ein Kartoffelstockring geformt und mit der Gemüsefleischsauce geflutet. Dazu einen grünen Salat.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

8 Kommentare

  1. Es gibt nichts besseres als Kartoffelpüree mit viel Sauce und Erbsen & Möhren. Sieht auf dem Teller grenzwertig aus, aber schmeckt einfach großartig. Hier auf dem Foto (vor dem Genuss) stimmt sogar die Optik 😉

  2. Das gseht so superschmatz uus, das chochi hüt z’abig!!!! Dankä wieder emal für die ville, tolle Rezäpt und chapeau, dass ihr das dureziehnd!

  3. Super, gerade richtig. Ich habe nämlich gestern Rindsgehacktes gekauft. Und da kauft man eben immer mehr ein als gerade benötigt wird.
    Tausend Dank an das Team für seine Wahnsinnsarbeit. Margrit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s