Hafersuppe mit Gemüse & Kasseler | 7 Punkte – Weight Wachters

130116vegetarisch_geeignetvegan_geeignetww_03_small

Viele werden denken dass mir nichts mehr einfällt denn auch heute gibt es wieder eine bauchfüllende Suppe. Doch ich liebe Suppen über alles und wann bitteschön wenn nicht um diese Jahreszeit ist die richtige Zeit dafür? Ich lehne mich noch weiter aus dem Fenster denn der Plan sieht eine als Krankensuppe verschriene Variante vor. Mit dem Unterschied dass ich nicht eine Schleimsuppe koche sondern ein in meinen Augen wunderbares Gericht. Übrigens, wenn sich bei uns zu Hause jemand nicht wohl fühlt stellen wir immer einen Topf davon auf den Tisch. In den meisten Fällen hilfts.
Wir kochen eine Hafersuppe mit Zwiebel, Lauch, Möhren und einem Versuch – mit Kasseler. Der Hafer schön angeröstet das gibt den herrlichen Geschmack und die Suppe nicht zu dick, eben nicht schleimig. Ich bin gespannt was meine Mitesserinnen dazu sagen werden. Bei Christina weiss ich’s zum voraus – sie wird strahlen.

Rezept: Beim Garen des Kasselers (100g*) betreiben wir Aufwand, denn das Kochwasser verwenden wir anschliessend für die Suppe und soll ihr Geschmack abgeben. Das Kasseler (wenn vorhanden ohne Vakuumfolie) haben wir in einem Topf in kaltem Wasser aufgesetzt. Dazu haben wir ein Lorbeerblatt, 5 Pfefferkörner, 1 getrocknete Wacholderbeere, 1 Nelke, 1 kleinere ganze Zwiebel und etwas Gros Sel beigegeben. Sobald das Wasser heiss ist, die Hitze reduzieren so dass es nur köchelt. Je nach Grösse (500g = ca. 1h) garen wir das Fleisch, nehmen es anschliessend aus der Flüssigkeit (nicht abschütten!) und wickeln es in Alufolie damit es saftig bleibt.
Die Gemüse, das sind Zwiebel, Karotte und Lauch, werden sehr fein geschnitten, da sie nur eine kurze Kochzeit haben. Die Zwiebel in Öl glasieren, die anderen Gemüse dazugeben und ebenfalls 2-3 Minuten andämpfen. Jetzt die Haferflocken (30g) darüber streuen und unter fortwährendem umrühren diese anrösten. Der Pfannenboden wird dabei etwas Farbe annehmen, diese darf aber nicht schwarz werden. Jetzt Brühwürfel dazugeben und den Sud des Kasselers durch ein Sieb zufügen. Die Suppe einige Male gut umrühren, nach einiger Zeit beginnen die Haferflocken zu quellen und es muss Sud nachgegeben werden. Die Suppe etwa 15 Minuten köcheln lassen und nach Wunsch Flüssigkeit zugeben, sowie evtl. mit Salz, Pfeffer oder Brühwürfel nachwürzen. In einen Teller schöpfen und die in bissgerechte Stücke geschnittenen Kasseler dazugeben. Mit fein geschnittenem Schnittlauch garniert.

Vegetarisch: Ohne Kasseler/Kasselerwasser vegetarisch.
Vegan: Ohne Kasseler/Kasselerwasser vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

 

8 Kommentare

  1. Also, ich liebe Suppen ebenfalls. Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Sie füllen den Bauch, geben warm, sie können einfach eingefroren und somit jederzeit genossen werden.
    Danke, liebes Kochteam, für die steten Ideen.
    Margrit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s