Penne an Teufelssauce & Basilikum | 11 Punkte – Weight Watchers

140116vegetarischvegan_geeignetww_04_small

Diese Woche hatten wir noch keine Pasta auf dem Tisch. Also ist es höchste Zeit mir eine neue Variante zu überlegen. Mir kommt eine Paprikasauce in den Sinn die ich in den 90er-Jahren von Sepp Renggli, dem damaligen Chefkoch des Four Seasons in NY, gelesen habe. Er hat sie zu grünen Spargeln serviert. Er nannte sie Teufelssauce da er mit Chilli nicht sparte. Ich werde sie mit etwas Sauerrahm entschärfen und mit Basilikum servieren. So haben wir die gleiche Farbkombination Rot–Grün auf dem Teller wie Seppi. Wir geben noch einige Parmesanschnippsel obendrauf und schon wird serviert. Dazu einen winterfrischen Salat.

Rezept: Für die Sauce nehmen wir uns heute Zeit. Eine fein geschnittene Zwiebel glasiert, 2-3 Minuten später fein gehackten Knoblauch und 1-2 entkernte fein geschnittene Chili (je nach Saucenmenge) dazugegeben, dann mit ca. 300cl Brühe abgelöscht. Von allem weissen gesäuberte Paprika grob geschnitten und in die Brühe gegeben. Sobald die Brühe köchelt, auf kleinste Hitze herunterdrehen, zudecken und vorsichtig 1-1,5 Stunden vor sich hin köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder mal umrühren. Sobald die Paprikas wirklich ganz weich sind, nehmen wir den Deckel weg und lassen weiter kochen bis es eine dicke sämige Masse ist. Jetzt mit Paprika, Salz (Zucker?), Tomatenpüree und Sambal Oelek abschmecken bis die Sauce ihren Paprika typischen süss-sauren und scharfen Geschmack hat. Dann mit dem Stabmixer ganz fein pürieren und warm stellen. Die Teigwaren (90g* trocken) im heissen Salzwasser kochen, abschütten und mit einem wirklich guten Olivenöl beträufeln. Mit der Sauce auf dem Teller einen Spiegel machen, die Pasta auftürmen, mit dem Sparschäler einige Parmesanschnippsel (10g) darüber geben, mit geschnittenen Basilikum bestreuen und zum Schluss mit saurem Halbrahm (1 EL) getopt.

Vegetarisch: Dieses Rezept ist vegetarisch.
Vegan: Ohne sauren Halbrahm/Käse vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

11 Kommentare

  1. Und schon wieder hab ich den Drucker in Betrieb.. Ich sammle jetzt alle eurer Rezepte von euch für die Fastenwochen nach Fasching. Dann geht’s ans Eingemachte!! 😉 GLG, Heike

    1. Grüezi Heike, das freut uns RIESIG. Du bist somit die Dritte von der wir wissen dass sie diese druckt. Alle ca.250 geben unterdessen einen Aktenordner voll. Viel Spass beim Fasching. LG, Bernhard & Sabrina

  2. „Für die Sauce nehmen wir uns heute Zeit.“ Solche Sätze machen Mut! Bewundernswert, dass Du Dich an dieses tolle Rezept aus den Neunzigerjahren noch erinnern konntest.
    liebe Grüße Christian

    1. Lieber Christian, gutes ist unvergesslich. Wer kann sich nicht an Mutters Küche erinnern. Doch Renggli nahm sich noch mehr Zeit. Es kam nicht in den Mixer sondern wurde durch das Sieb gestrichen. Grüne Spargeln koch ich seit damals jedes Jahr einmal mit dieser Sauce.
      GLG, Bernhard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s