Penne Cacio e Pepe | 13 Punkte – Weight Watchers

290116vegetarischvegan_geeignetww_05_small

Gestern ist während des Kochens ein „Unfall“ geschehen. Irgendwie muss von der Chili etwas entweder auf den Boden oder über eine Hand in das Auge unserer Küchengehilfin Yoko gekommen sein. yoko_smallYoko hat in der Küche die Kontrolle, sitzt, kontrolliert uns und wartet darauf, dass sie ihren zweiten Job ausführen kann. Dieser ist das sofortige reinigen unseres Bodens sobald beim rüsten etwas runterfällt. Plötzlich hatte sie ein rotes Auge das innert einer Viertelstunde völlig zu geschwollen war. Ein  schrecklicher Anblick den wir nicht als Bild zeigen mögen. Ein sofortiger Besuch beim Tierarzt hat geholfen. Seit heute Morgen kontrollieren die
Bettelaugen uns wieder bei der Essenszubereitung.

Penne Cacio e Pepe heisst nichts anderes als Penne mit Käse & Pfeffer. Ein altes römisches Gericht das normalerweise mit Spaghetti und geriebenem Peccorino zubereitet wird. Wir nehmen statt dessen Penne und Parmesan. Der Pfeffer soll grob gemahlen sein. Gestern ist bei uns der schon lange erwartete Maggia-Pfeffer eingetroffen (auch für dich Christian) den wir natürlich verwenden. Das Gericht kann mit beliebigem Pfeffer, auch gleichzeitig mit verschiedenen gekocht  werden. Durch Hitze verbindet sich das Gemisch von Käse mit der Stärke des Teigwarenwassers und macht zusammen mit dem Pfeffer eine herrliche würzige Sauce.

Rezept: Die Pasta (70g* trocken) für die Hälfte der Kochzeit in Salzwasser garen. Den Pfeffer in einer Bratpfanne erhitzt, dann 2-3 Schöpflöffel Pastawasser und mit einer Lochkelle die Penne aus dem Nudelwasser beigefügt. Auf ziemlich hoher Hitze während fortwährendem fleissigem umrühren eindicken lassen. Nötigenfalls immer wieder Wasser nachgeben. Wenn die Pasta al dente sind (es muss immer noch etwas Flüssigkeit in der Pfanne sein) den geriebenen Parmesan (50g) beifügen und unter weiterem ständigem umrühren entsteht eine sämige Käsesauce. Das Ganze sofort auf vorgewärmten Tellern servieren, mit Pfeffer und etwas Olivenöl würzen. Dazu einen gemischten Salat.

Vegetarisch: Dieses Gericht ist vegetarisch.
Vegan: Ohne Käse vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

14 Kommentare

    1. Unsere erhält den Tag über bei Übungen von Frauchen kleine Belohnungen. Die Küche ist der einzige Ort wo ich sie Belohnen darf. Sie verhält sich sehr diszipliniert. Nur die Augen sind so gross wie Essteller.
      LG, Brnhard

  1. Arme Yoko….. das muss gebrannt haben…. 😦
    Kennt bestimmt jeder, der sich versehentlich mal Chili ins Auge gerieben hat.

    Solche einfachen schnellen Nudelgerichte mag ich gerne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s