Kindernudeln mit Huhn | 12 Punkte – Weight Watchers

190216vegetarisch_geeignetvegan_geeignetww_05_small

Mit diesem Gericht versuchte ich vor 20 Jahren meinen Sohn zu motivieren endlich Gemüse zu essen. Er liebte Nudeln und Huhn. Alle Gemüse ausser grüne Erbsen und Karotten verweigerte er. So machte ich sein Lieblingsgericht und schnitt zusätzlich die von ihm ungeliebten Gemüse so klein, dass er es leid war diese im Teller zu suchen und bei Seite zu legen.
Die einzige Änderung in der heutigen Version ist der Frischkäse anstelle von Rahm. Paprika, Zwiebeln, Zucchini und Champignons sowie seine Lieblinge entsprechen der „Originalmischung“. Es macht mir Spass ihm dieses „Kinderessen“ bei seinem heutigen Besuch wieder einmal vorzusetzen.

Rezept: Geschnittene Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl gedämpft, gewürfelte Paprika und Karotten zugegeben, mit etwas Brühe abgelöscht und köcheln lassen. Nach etwa 10 Minuten ebenfalls gewürfelte Zucchini hinzugegeben. Sobald die Gemüse nicht mehr hart waren den Topf beiseite gestellt. In einem Topf mit Salzwasser die Nudeln (70g* trocken) gegart. Vor dem Abtropfen haben wir eine gute Tasse des Kochwassers entnommen, die Nudeln abgeschüttet, die Tasse Kochwasser wieder in den Topf gegeben und diesen zurück auf den Herd gestellt. Bei kleinster Hitze den Frischkäse (40g) im Wasser eingerührt und mit mildem Curry kräftig gewürzt.
Die in Würfel geschnittenen Hühnerbrüstchen (100g) haben wir mit Curry, wenig Koriander, Kardamon und Kreuzkümmel gewürzt, mit einem Schluck Olivenöl übergossen, ebenfalls Salz und Pfeffer daran gegeben und gut durchmischt. Anschliessend in einer Bratpfanne rundum gut angebraten.
Die Nudeln, das Gemüse und die gebratenen Hühnerbrustwürfel in den Topf zurück gegeben, gut durchmischt und nach Gutdünken Parmesan (wir, 20g), Salz, Pfeffer und Curry zum abschmecken verwendet.

Vegetarisch: Ohne Geflügel vegetarisch.
Vegan: Ohne Geflügel & Käse vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

5 Kommentare

    1. Er is(s)t ja unterdessen 20 Jahre älter sprich 27 Jahre alt. Hat sich zum Feinschmecker entwickelt und kocht schon recht gut, auch Gemüse. Es macht Freude mit ihm in der Küche zu arbeiten. Seine letzte Verweigerung gilt dem Salat.
      Das heutige Erinnerungsessen liess ihn schmunzeln und er hat sich überessen.
      LG, Bernhard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s