Resten Chrüsimüsi | 12 Punkte – Weight Watchers

290316vegetarisch_geeignetvegan_geeignetww_02_mit

Über die Ostertage habe ich so richtig brave Standardgerichte gekocht. Kein Wunder habe ich heute Lust auf ein wildes Durcheinander von dem ich nur weiss, dass es Bratkartoffeln und Reis enthält. Pellkartoffeln und Reis sind Überbleibsel der Osterschlemmereien. Auf Speckwürfel hatte ich auch Lust, auf Mais vielleicht Petersilie. Es wird ein Restenessen zu dem ich noch einiges zu kaufen muss. Spargeln, Biokarotten und Zwiebeln sind in den Einkaufskorb gehüpft. Das wird eine schön schräge Mischung oder wie wir es in Zürich nennen ein Chrüsimüsi.

Rezept: Den Speck (50g*) von der Schwarte befreit, in Würfel geschnitten und zusammen mit der geschnittenen Zwiebel angebraten und beiseite gestellt. Die vorgekochten Kartoffeln (150g) in Würfel geschnitten und im „Speckfett“ angebraten, gesalzen und warm gestellt. Die gerüsteten, geschnittenen Karotten und die Spargelstücke in wenig Brühe gedünstet. Die Speckwürfel, die Zwiebel und die Kartoffelwürfel beigefügt. Zum Schluss noch Mais (55g aus der Büchse) und den gekochten weissen Reis (50g gekocht) untergemischt. Nochmals kurz erhitzt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und auf vorgewärmten Tellern serviert. Dazu einen gemischten Salat.

Vegetarisch: Ohne Speck vegetarisch.
Vegan: Ohne Speck vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

ww_02_seitlich_mit


Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s