Foodblog: In eigener Sache

050516DO.jpg

480 Tage – 525 Post’s – 340 Rezepte

Das sind drei Zahlen seit wir unseren Blog „Kampf den Kalorientierchen“ ins Netz gestellt haben. Wir haben keinen Tag ausgelassen, nicht während den Ferien noch an Feiertagen. Was neben der täglichen Arbeit als Vergnügen begonnen hatte war zu Beginn nicht ganz befriedigend. Wir haben deshalb nach 6 Wochen von den Smartphonefotos auf hoch aufgelöste Digitalaufnahmen umgestellt und die Bilder konsequent im Fotoshop bearbeitet. Als nächstes störten wir uns an unseren minimalistischen Texten und den fehlenden Rezepten im Blog. Logisch dass wir diesen Punkt verbesserten. Der Aufwand wurde grösser und grösser, denn plötzlich hatten wir auch das Verlangen nach seitlichen Ansichten unserer Gerichte.

Täglich andere Gerichte auf nur zwei kleinen Kochplatten zu kochen, in einer Miniküche von wenigen Quadratmetern, ohne Ofen macht uns das Leben auch nicht leichter. Wir haben uns mit dem Blog ein Ungetüm heran gezüchtet das droht uns auf zu fressen. Es wird uns langsam etwas zuviel. Nach längerem hin und her haben wir beschlossen etwas kürzer zu treten und wöchentlich nur noch nach drei Mahlzeiten den Blog zu füllen. Mit den Post’s für das Wochenende (Kolumne und Motivation) bleibt uns trotzdem an jedem Arbeitstag ein Beitrag zu erstellen. Die Beine können wir also nach dem Essen beim anschliessenden Kaffee auch in Zukunft nicht hochlagern.

15 Kommentare

  1. Ich has eu scho mehrmals gseit: Ich bewundere eu, dass Ihr jede Tag sonen ufwändige Blog verfassed. Ich bewundere eu immer no, wenns au echli weniger werded. Ville Dank für die schmatzige Rezäpt, won ich scho einige naakocht han, und die gluschtige Fotis. Alles Liäbi und Gueti, vill Schpass und Gfreuts!

  2. Eine stramme Leistung!!!!

    Ich kann verstehen, dass es irgendwann zu aufwendig wird und ihr mal Pausen braucht dazwischen. Trotzdem freu ich mich weiter über eure Einträge.

  3. Richtig so! Das Bloggen soll Euch Spaß machen und nicht stressen.
    Es wäre zu schade, Euch gar nicht mehr zu lesen, also tretet lieber einen Schritt kürzer. ❤

  4. Liebe Sabrina, lieber Bernhard,
    erst kürzlich habe ich euren besonderen Blog kennen gelernt und er ist einfach großartig! Selbst wenn ihr „absolut nachvollziehbar“ kürzer treten möchtet, verliert euer Blog sicher nicht an Reiz. Es ist schön, dass ihr weiter macht! Auch so wird er noch genug Arbeit machen und/aber der Spaß sollte über dem Arbeitsaufwand stehen! Euch und dem ganzen Team noch einen zauberhaften Feiertag.
    Liebe Grüße, Gaby

  5. Bitte weitermachen!
    Auch wenn es weniger wird! ❤
    Man hat einfach nicht immer sooo viel Zeit!
    Da verstehe ich euch voll und ganz!
    Liebe Grüße
    Maria!

  6. Hallo Ihr beiden fleissigen Schreiberlinge!
    Hauptsache ist doch, Ihr bleibt uns erhalten! Die Freude soll überwiegen und wenn das nicht mehr so ist, bedarf es einer Justierung. Ihr macht das toll! Weiter so.
    Lg
    Claudia

  7. Ich kann das sehr gut verstehen.. auch ich habe für mich entschieden, die Prioritäten etwas mehr in Richtung ‚Real Life‘ zu verschieben.. Freue mich dennoch immer wieder über eure schönen Fotos und die tollen Rezepte 🙂 GLG, Heike

  8. Liebe Sabrina, lieber Bernhard.
    Ihr habt uns mit Euren Beiträgen täglich verwöhnt, unterhalten und oft zum Schmunzeln gebracht. Herzlichen Dank!
    Dass Ihr ein klein wenig kürzer treten möchtet und auch müsst, damit Ihr nicht „aufgefressen“ werdet, verstehe ich sehr gut.
    Bei dieser Gelegenheit ein ganz grosses Kompliment – Ihr habt Euch mit Eurem Blog selber übertroffen! Natürlich freue ich mich sehr, dass er uns noch ein Weilchen erfreuen wird.
    Wünsche Euch sonnige und erholsame Tage – und bald kann die Küche wieder nach draussen verlegt werden…

  9. Recht habt ihr! Es soll ja Spaß machen.
    Mir ging es ebenso. Und nach etwas Einschränkung ists auch wieder die Freude am Bloggen, die überwiegt und nicht das: „Ich muss noch.“

    Ich freu mich auf jeden neuen Artikel von Euch!

    Liebe Grüße Antje

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s