Eidotter im Basilikum-Kartoffel-Nest | 13 Punkte – Weight Watchers

110516ww_03_mit.jpg

Heute haben wir eine Vorspeise von Antonio Colaianni umgebaut. Bei einem kürzlichen Besuch im Restaurant Gustav in Zürich hat er mir diese als zweiten Gang aufgetischt. Nicht genau so, aber ähnlich. Sein Kartoffelschaum war mit Bärlauch gemischt, ich nehme statt dessen Basilikum. Anstelle meiner Bolognese gab es bei ihm Kalbsbries. Von der Idee her bleibe ich seiner treu. Vom Aussehen her ebenfalls. Der grösste Unterschied ist unsere Portion. Wir servieren das Kartoffelnest als Hauptgang. Dazu gibt es nur noch einen kleinen Salat.

Rezept
Vorbereitung: Zwiebel schälen und schneiden, Rinderhack (130g* mager) aus dem Kühlschrank nehmen, 1 Büchse gehackte Pelati öffnen, Tomatenpürée, Brühwürfel und Bratensauce bereitstellen.
Viel Basilikum von den Stielen befreien, grob Hacken, mit etwas Wasser in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer zerkleinern bis die Blätter nicht mehr erkennbar sind.
Kühl stellen.
Kartoffeln (250g) schälen und in gleimässige Stücke schneiden. Einen Topf mit Wasserfüllen, salzen und erhitzen.
Eier bereit stellen.
Kochen: Zwiebel andünsten, Rinderhack anbraten, Tomatenwüfel, Tomaten Pürée und Bratensauce zugeben, mit Salz und Paprika würzen. Mit wenig Brühe verdünnen und auf kleinster Hitze vor sich hin simmern lassen.
Die Kartoffeln ins kochende Salzwasser geben, umrühren und weich garen. Das Wasser abschütten, Milch (1dl 3,5% Fett) dazu geben und pürieren (stampfen). Die Basilikum Flüssigkeit ebenfalls beimischen, weiter stampfen oder rühren bis das Püree fein und geschmeidig ist. Mit Salz und feingemahlenem Pfeffer abschmecken. Den Topf nochmals leicht erhitzen. Das Essen wie auf den Bildern ersichtlich anrichten. Pro Teller ein Ei vom Eiseiss trennen, eine kleine Delle in die Mitte des Pürees machen und das Eigelb platzieren. Beim Essen wir dies mit dem Kartoffelschaum verrührt.
Tipp: Für Menschen die nicht auf’s Gewicht achten müssen. Der Kartoffelschaum kann durch Beigabe von Rahm und/oder Butter verfeinert werden.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

ww_03_seitlich_mit.jpg

7 Kommentare

  1. Hallo Bernhard, sehr feine Kombination.Wie immer sehr schön präsentiert. Besten Gruß, Jacob

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s