Spargelgarten | 6 Punkte – Weight Watchers

160516vegetarischvegan_geeignetww_01_mit

Alltagsküche ist der Inhalt unseres Blogs. Eine einfache Küche die mit kleinen Ausnahmen in vernünftiger Zeit gekocht werden kann. Die schmackhaft ist, gesund und die
Weight-Wachers-Punkte berücksichtigt. Für einmal sind wir, was den Aufwand betrifft  von dieser Regel abgewichen. Der eigentliche Kochaufwand ist nicht riesig, der Dekoaufwand hingegen schon. Landschaften zu servieren ist eine Idee die ihren Ursprung vor Jahren in Spanien hatte. Vor einigen Wochen hat mich mein Lieblingskoch Antonio Colaianni mit einer ähnlichen Kreation überrascht und verwöhnt. Es gefiel mir so gut dass ich Euch unsere Variante von diesem Gericht nicht vorenthalten möchte.
Der Boden unseres Spargelgartens ist eine Mischung aus kleinen Spargelstücken mit Basilikum-Kartoffelpürée vermischt. Bedeckt mit Schnittlauch, Kresse, Petersilie, Rettichsprossen und Rosmarinblüten. Wir haben es lauwarm serviert.
Eine Variante dieses Gerichts ist Frischkäse anstelle der Kartoffel. Damit wird es natürlich zu einem kalten Gericht.

Rezept
Vorbereitung: Spargeln schälen und die Spitzen abschneiden. Vorzugsweise die länge mit dem Teller abmessen. Die Spitzen von den „Hinterteilen“ separieren.
Diese in ca. 5mm breite Rädchen schneiden. Heisses Salzwasser in einem Topf vorbereiten.
Kartoffelpürée (200g Kartoffeln, 65ml Milch 3,5% Fett) vorbereiten siehe Rezept vom 11. Mai. Dieser muss nicht zwingend mit Basilikum sein. Wir haben diesen einige Tage früher zu bereitet und so den Zeitaufwand auf zwei Tage verteilt.
Alle Deko Blumen und Kräuter bereitstellen.
Kochen: Die Spargelspitzen und die Rädchen bissfest garen und beiseite stellen. Das Kartoffelpurée erwärmen, mit den kleinen Spargelstücken  vermischen und als „Erde“ in den Teller geben. Die Spargelspitzen „einpflanzen“, mit den Blumen und Kräutern dekorieren.

Vegetarisch: Dieses Gericht ist vegetarisch.
Vegan: Milch mit Sojamilch ersetzen und das Gericht ist vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

Spargel_02_seitlich_mit

13 Kommentare

    1. Hallo Bernhard, viele wären überglücklich mit solch Kantinenküche Resultate:-))) ja , man braucht Zeit und Ruhe in der tat , wenn aufwändigeres ansteht. LG Jacob

    1. Liebe Arabella,
      wir durften bei unseren Nachbarn den riesigen „Strauch „plündern.“ Ich habe ganze Zweige weggeschnitten und das Rosmarin für ein Stück Fleisch weiterverwendet. Der Strauch war danach immer noch zu gross.
      LG, Bernhard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s