Soja-Hühnchen auf grünem Gemüse – Eurasisch | 12 Punkte – Weight Watchers

200516vegetarisch_geeignetvegan_geeignetww_05_mit

In letzter Zeit weiss ich selten am Vorabend was am nächsten Tag auf unseren Tellern liegt. Die Entscheidung fällt erst im Lebensmittelgeschäft, meist in der Gemüseabteilung. Mein Blick auf die Sojasprossen brachte heute die Entscheidung für ein Essen mit Stäbchen. Meine nächste Idee,  wieder einmal nur grünliche Gemüse in den Korb zu lassen führte zu den Hühnerbrüstchen. Denn Kefen, Lattich, Kohlrabi und Lauch sind vom Geschmack her delikat und rotes Fleisch wäre zu dominant dazu. Ich marschierte mit meinen Einkäufen recht fröhlich zur Kasse. Mit dem guten Gefühl dass meine Wahl zu einem leckeren Mittagsmahl führen wird.

Rezept
Vorbereiten: Kohlrabi schälen, in Scheiben und dann in dünne Streifen schneiden.
Lauch waschen, ganz dunkle Blätter entfernen und quer zur Länge in Streifen schneiden.
Die Zuckerschoten schräg halbieren.
Sojasprossen bereitstellen.
Eine mittlere Zwiebel schälen und hacken.
80g Basmati trocken gut waschen.
120g Hühnerbrust ohne Haut in gleichmässige Stücke schnetzeln. In einen tiefen Teller legen und mit der hellen Sojasauce, Sambal und Salz marinieren.
2 TL Öl, helle Sojasauce, Fischsauce, Austernsauce, Sambal Badjak, Salz & Pfeffer  bereitstellen.
Kochen: Eine Zwiebel im Öl angedünstet, den gewaschenen Basmatireis beigefügt, glasiert, gesalzen und mit heissem Wasser (doppelte Menge vom Reis) für 20 Minuten auf niedrigster Kochstufe zugedeckt gegart.
Die Kohlrabi in Salzwasser garen, dann warm stellen.
Die Zwiebel in Olivenöl glasieren, den Lauch dazugeben, wenig Brühe beigeben und nach etwa halber Garzeit auch die Zuckerschoten dazugeben. Lauch und Kefen unter fortwährendem drehen garen und warm stellen solange sie noch knackig sind.
Auch die Sojasprossen unter fortlaufendem drehen in etwas Olivenöl kurz garen und zu den anderen Gemüsen geben.
Die Hühnerbrustwürfel rundum anbraten und warmstellen.
Helle Sojasauce, etwas Fischsauce, wenig Austernsauce, Salz und Pfeffer in die Bratpfanne geben, erhitzen und dann die Hitze reduzieren das es nur leicht köchelt. Etwas Maisstärke beimischen und sobald die Sauce angedickt ist das Fleisch nochmals in die Sauce legen. Dann oben auf dem Gemüse anrichten das wir wiederum auf den Reis geschöpft haben.

Vegetarisch: Ohne Geflügel vegetarisch.
Vegan: Ohne Geflügel, Fisch- & Austernsauce vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

ww_05_seitlich_mit

7 Kommentare

  1. Wie bekommst du diese tollen Fotos hin, ohne, dass das Essen kalt wird? Ich nehme ja immer nur das Handy und das merkt man leider auch.

    1. Das Fotografieren mit einer Professionellen Kamera dauert ca. 2 Minuten. Die professionelle Bildbearbeitung macht jedoch den grossen Unterschied. Die ist gut und gerne 10 Minuten pro Bild, wird jedoch erst nach dem Kaffee trinken ausgeführt.
      Lieber Gruss, Sabrina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s