Ratatouille & Basmartireis | 8 Punkte – Weight Watchers

030816vegetarischveganww_03_mit

Wir konnten die ersten schönen Zuccini im Hochbeet pflücken. Gelb und Grün, da brauchte es nur noch rote Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und eine Büchse gehackte Tomaten um ein Ratatouille zu kochen. Oregano und Thymian wachsen auch vor der Küchentür und warten darauf den Geschmack zu verfeinern. Dazu einen Basmati Reis. Ein veganes Mittagessen mit ganz wenig Punkten, ein grosser Teil aus dem eigenen Garten. Das macht Freude. Als Decco eine  Kapuzinerkressen Blüte mit ihrem leicht scharfen Geschmack und Blüten vom kleinblättrigen Oregano.

Rezept

Mise en place:
Zwiebel, Paprika und Zuccini in gleichmässige Würfel schneiden.
Knoblauch fein Hacken.
Brühe vorbereiten.
1 Büchse Tomaten öffnen.
Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer bereitstellen
Wenig Olivenöl
Basmatireis (70g trocken) bereitstellen.
1 fein geschnittene Zwiebel.
Wenig Bratbutter

Kochen:
Zwiebeln und Paprika in Olivenöl dünsten.
Wenig Brühe und Knoblauch zugeben
Sobald die Paprika beginnen weich zu werden die Zuccini und Tomaten zugeben.
Mit Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer würzen.
Typ: Ich koche Ratatouille meist zum voraus. Sobald die ersten Zuccini glasig werden nehme ich den Topf von der Hitze.
Von der erkalteten Masse giesse ich vorsichtig alle sich bildende Flüssigkeit in einen zweiten Topf. Diese reduziere ich bis sie Dickflüssig wird und gebe sie jetzt dem Gemüse wieder zu. Vor dem Essen das Ratatoille auf kleiner Hitze wieder erwärmen.

Eine Zwiebel angedünstet, den gewaschenen Basmatireis beigefügt, glasiert, gesalzen und mit heissem Wasser (doppelte Menge vom Reis) für 20 Minuten auf niedrigster Kochstufe zugedeckt gegart.

Vegetarisch: Dieses Gericht ist vegetarisch.
Vegan: Dieses Gericht ist vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

ww_03_seitlich_mit

10 Kommentare

  1. Ha, da hab ich schon mein Mittagessen für Freitag gefunden, danke! War grade schon am Suchen und Speiseplan erstellen. 🙂 Euer Blog bietet dazu ja jede Menge tolle Rezepte. Und da ich ja auch Weight Watchers nutze, um so besser! Ich sag dann Bescheid, wie es mir geschmeckt hat. 🙂

    Liebe Grüße
    Seelchen von Seele’s Welt

  2. Direkt zum Reinbeißen. Sieht sehr schön aus und ist bestimmt auch sehr lecker. Also mit einem schönen Stück vom Rindvieh nehme ich das auch gerne. Aber auch ohne. Mit dem Kalorienzählen habe ich aufgehört. Nicht aus Frust. Nein, weil ich einfach weniger esse. Ohne zu zählen. Das dauert dann mit dem Abnehmen länger, aber es hilft auch. LG Hartmut

  3. schaut sehr sehr lecker aus….😀😀, wenns für mich noch ein schönes leckereres gegrilltes Filet-Steak dazu geben könnte…wäre das perfekt 😉😉 LG Gerd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s