Thunfischtartar auf Gurken Carpaccio | 4 Punkte – Weight Watchers

080816ww_01_mit

Dieser Gang wurde mir letzte Woche im Restaurant Gustav in Zürich vorgesetzt. Ein sommerliches Essen, zarte Aromen die perfekt harmonieren und mir unvergesslich bleiben. Ich musste dieses delikate Gericht heute kopieren um das Erlebnis ein weiteres mal zu geniessen. Der Geschmack von frischem Estragon am Thunfisch und dem dekorativen Minisalat, die Gartenfrische Gurke mit Fenchelspänen und Traubenscheibchen belegt, Fleur de Sel und bestes Olivenöl und mit einem Hauch Fenchelkraut. Die Redewendung:“Weniger ist manchmal mehr“ ist hier angebracht.

Rezept
Zubereitung:
Thunfisch (100g) fein schneiden, dann mit dem Messer hacken. Mit Olivenöl, einigen Tropfen Zitrone, gehacktem frischen Estragon, Fleur de Sel und einem Hauch Pfeffer würzen.
Gut vermischen und in den Kühlschrank stellen.
Eine Gurke schälen und Entkernen. In feine Scheiben schneiden und damit den Teller belegen.
Fenchel ebenfalls in feine Scheiben schneiden und einige davon über die Gurke legen.
Auch einige Traubenbeeren in Scheiben schneiden, darüber legen.
Einige Tropfen Olivenöl darüber geben, mit Fleur de Sel bestreuen.
Etwas fein geschnittenes Fenchelkraut darüber legen.
Das Thunfisch Tartar zu Bouletten formen und in die Mitte des Tellers legen.
Mit einem Minisalt dekorieren.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

ww_01_seitlich_mit

 

8 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s