Gemüsesuppe mit Huhn | 7 Punkte – Weight Watchers

190916vegetarisch_geeignetvegan_geeignetww_05_small

Regen, kühles Wetter und die ersten Vermicelle in der Konditorei sind die ersten Anzeichen des Herbsts. Wir haben die Jacken aus dem Schrank geholt und Kochen ein erstes Mal nach Monaten wieder eine Suppe. Ich mag diese Jahreszeit und ihre Gerichte. Suppen, Eintöpfe, Wild, Pilze und Geschmortes, ich könnte eine lange Liste aufzählen.

Unsere Suppe beinhaltet grob geschnittenes Gemüse, Kartoffeln und gebratene Hühnerbrust Würfel. Gewürzt mit Curry. Nichts spektakuläres, aber genau nach was mein Körper heute verlangt. Heisse Brühe als Warmmacher und etwas zwischen die Zähne als Bauchfüller.

Rezept: Die Pouletbrüstchen (100g) in gleichmässige Stücke geschnitten, mit Olivenöl, Salz, Curry und gemahlenem Ingwer mariniert und beiseite gestellt. In einem grossen Topf eine fein geschnittene Zwiebel glasiert, fein geschnittener Knoblauch dazugegeben, ein Lorbeerblatt und eine Handvoll Selleriebrunoise hinzugefügt und mit vorbereiteter Brühe übergossen. Die geschälten Karotten und Kartoffeln (250g) in grobe, bissgrosse Stücke geschnitten, in die leicht köchelnde Brühe gegeben, nach ca. 10 Minuten die geschnittenen dunkelgrünen Blätter des Lauchs und 5 Minuten später auch die hellen Streifen beigefügt. Alles zusammen geköchelt, bis die Karotten gar sind, mit Salz, wenig Curry (auch für die Farbe) und weissem Pfeffer abgeschmeckt. Zusammen mit den nebenbei angebratenen Hühnerbrustwürfeln auf den Tellern angerichtet und serviert.

Vegetarisch: Ohne Huhn vegetarisch.
Vegan: Ohne Huhn vegan.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

ww_01.jpg

4 Kommentare

  1. Köstlich! Mein Magen verlangt ebenfalls schon nach Kürbis & Co, aber jetzt schmeckt er eben auch! Und die Jacken habe ich auch schon aus dem Keller geholt 😉
    Herbstliche Grüße, die Emily

  2. Hach, ich liebe Suppen im Herbst ebenfalls sehr gerne. Besonders eben bei so nasskaltem Wetter. Da kommt man durchgefroren heim und genießt eine schöne warme Suppe mit einer Tasse Tee dazu. Noch ein gutes Buch und die Kuscheldecke und es ist perfekt!
    Das Rezept werde ich demnächst mal ausprobieren. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s