Bohnensuppe mit Siedfleisch | 9 Punkte –Weight Watchers

311016suppe_mit

Dieses Gericht ist für mich keine Suppe auch wenn es diesen Namen trägt. Es sind Gemüse und Fleisch in Brühe gegart. Es sind natürliche Produkte die ihren Eigengeschmack  kräftig beibehalten und gleichzeitig so unglaublich delikat werden. Es braucht keine Kochkunst. Nur den Einkauf guter Produkte, bei den Karotten empfehle ich unbedingt Bioqualität zu wählen, und es braucht Zeit um das Fleisch schön langsam und heiss zu baden. Es sieht aus wie Krankenkost – doch ich garantiere Euch es ist auch ein Essen für Männer.

Vorbereitung:
Das Rindfleisch (150g)* mit zwei Markbeinen, und den üblichen Zugaben von einer Zwiebel, Lorbeerblatt, 2 Nelken, einigen Pfefferkörnern, wenig Lauch, eine kleine Karotte und wenig Sellerie und grobes Salz aufgesetzt. Achtung, es soll nie sieden sondern nur leicht köcheln, dies dafür für gut 1 1/2 Stunden. In der Anfangsphase bildet sich vom Eiweiss ein grauer Schaum auf der Brühe der mit einem Löffel vor zu abgeschöpft werden sollte. Das Fleisch und die Markbeine auf einen Teller legen, alle Zutaten aus der Brühe herausfischen. Davon behalte ich meist nur die Karotte und die Zwiebel die ich ganz am Schluss etwas verkleinert wieder dem Essen beifüge. Der entstandenen Brühe nötigenfalls etwas instant Brühe beifügen.

Rezept:
Geschälte festkochende Kartoffeln (200g*) und in grobe Stücke geschnittene Karotten zugeben und langsam in der Brühe köcheln lassen. Frisches Bohnenkraut beigeben. Die Grünen Bohnen (TK) habe ich kurz in warmen Wasser erwärmt. Dann noch für ca. 10 Minuten den andern Gemüsen beigefügt. Die Gemüse in vorgewärmten Tellern angerichtet und das aufgeschnittene Fleisch zugegeben.

Mark:
Beigegeben um eine gute Brühe zu erhalten sollten vernünftige Menschen diese nicht essen. Für mich sind sie eine Delikatesse die ich heimlich auf ein dunkles, leicht getoastetes Stück Brot gebe, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle bestreue und geniesse. Weight Watchers gibt verständlicher Weise für Knochenmark keine Punkte und sind somit nicht in die Punkte oben eingerechnet.

* Mengenangaben sind immer pro Person, wenn im Rezept nicht anders vermerkt.
* Seit dem 9. Dezember 2015 kochen & rechnen wir mit SmartPoints.

suppe_seitlich_mit

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s