FOODKOLUMNE NR. 90 | EVERGREENS

051116sa_051116_neu

Evergreens in der Musik kann ich zum Glück als Musikkonserve aus dem Internet laden, als CD kaufen oder ich besitze sie in irgendeiner digitalen Datei schon zu Hause in meiner Sammlung. Der Unterschied der Originale auf Vinil zu den digitalen ist akzeptabel und nicht störend. Die Evergreens der Küche kann ich mir selber kochen oder …..???  Gut bürgerliche Küche ist in meiner Umgebung in keinem Restaurant in brauchbarer Qualität erhältlich. Die Kartoffeln für die Pommes sind nicht mehr die gleiche Sorte wie früher, werden schon geschält und geschnitten eingekauft und kommen zu guter letzt nur einmal in das heisse Oel. Wurden sie früher 3x eingetaucht, 1x um die Oberfläche zu schliessen, das 2.x wurden sie gegart und beim 3.x erhielten sie die goldbraune Farbe und wurden knusprig. Herrlich doch wo sind sie geblieben? Die weisslichgrauen fettigen Stäbchen die in den meisten Lokalen serviert werden haben mit denen aus meiner Kindheit nichts mehr gemeinsam. Die heutigen sind so grauenhaft dass es mir nicht einmal schwer fällt meinem Gewicht zu liebe darauf zu verzichten. Doch leider wird mir beinahe übel wenn ich andern Menschen dabei zusehe wie sie sich diese schreckliche Mampfe in den Mund stopfen.

Guter Hackbraten, gefüllte Kalbsbrust, reichhaltige Gemüseplatten wo seid ihr geblieben. Die kleinen Hähnchen, bei uns Mistkratzeli genannt, früher golden saftig serviert was ist mit euch geschehen? Seid ihr davon geflogen?  Grossartige Speisen die über Jahrhunderte überliefert und verbessert wurden sind entweder verschwunden oder werden in nicht akzeptabler Form serviert.

Was ist passiert? Es sind zweierlei Dinge. Essführer wie Gault&Millau oder Guide Michelin bevorzugen inovative Küche und benoten gute, bürgerliche Küche sehr niedrig. Einfache Restaurants wiederum kaufen um Mitarbeiter zu sparen lieblos hergestellte, industriell vorgefertigte Ware ein. Diese sind voller E-Werte, d.h voller Zusatzstoffe die dazu bestimmt sind , Lebensmittel in ihrer Beschaffenheit , ihren Eigenschaften oder ihren Wirkungen zu beeinflussen. Dazu werden sie in verschiedene Kategorien eingeteilt, z.B.  Verdickungsmittel verändern die Beschaffenheit, Farbstoffe das Aussehen und Konservierungsmittel die Haltbarkeit von Lebensmitteln. Mit einem Tomätchen und Petersilie dekoriert soll’s dann doch noch hausgemacht aussehen. Wer sich Kataloge mit conveniense Food ansieht packt das kalte Grauen. Es gibt beinahe alles vorgefertigt zu Preisen die vieles über die Qualität verraten.

Wenn mich der Ärger über solche Zustände der Gegenwart durchschüttelt gibt es zwei Dinge die mir dagegen helfen. Entweder nehme ich Musikkonserven die mir zum Glück meine Stones, Dilon, Hendrix, Who, Them, Queen, Beatles etc. ohne Zusatzstoffe zuführen oder ich schreibe mir die Wut in unserem Blog vom Leibe.

 

 

 

4 Kommentare

  1. genau das ist der grund, warum ich kantinen meide … dafür lieber selbst geschmierte butterbrote mit alibi-salatblatt futtere 🙂
    liebe grüße!

  2. Das ist leider wahr…. Die Gastronomie ist leider immer mehr durchzogen von Convenienceprodukten und beherrscht von neuen Trends. Doch dabei verliert sich die „gute alte Küche“ die man von früher kennt immer mehr. Und es gibt leider immer mehr Köche die gar nicht mehr in der Lage sind viele Sachen selbst herzustellen,“da es ja so guuute Fertigprodukte gibt. Traurig in meinen Augen. Ich finde immer noch das der „Gast“ eine ehrliche Küche und selbsthergestellte Gerichte verdient!! Warum sollte man sonst noch ins Restaurant gehen…..

  3. He, da muss ich dir Recht geben, auch hier servieren viele Lokale Fertigprodukte. Aber ein Lokal bei uns im Ort macht richtig leckere Hausmannskost, sogar Kroketten und Pommes kommen dort nicht auf den Teller. Die Speisekarte ist klein, maximal 10 Gerichte zur Auswahl aber die sind saisonal, regional und lecker 😀
    Wir haben übrigens den gleichen Musikgeschmack 😉
    LG Diana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s